Tamara Kirstätter - Life-Coaching

Resumé zum Jahresende - Ausblick auf 2020

in ein paar Tagen ist Weihnachten und das Geschäftsjahr neigt sich dem Ende zu, Zeit für mich mir die letzten 11,5 Monate nochmal durch den Kopf gehen zu lassen.

Ein paar Dinge, die mir nicht gepasst haben, hab ich geändert...ich habe viel dazu gelernt und auch angewendet...und einiges davon habe ich in Form von Büchern, Beiträgen auf meiner FB Seite oder Blog-Posts auch "unter die Leute gebracht".

Ich lebe wie ich will...und ja..es könnte auf jeden Fall besser und erfolgreicher sein...ABER...dafür müsste ich mich verbiegen und Dinge tun, hinter denen ich einfach nicht stehe...und genau das will ich nicht. 

Es gibt immer etwas, was nicht so läuft wie man das gerne hätte...was aber nicht bedeutet, dass man etwas falsch gemacht hat...manches braucht nur etwas Zeit...und man selbst etwas Geduld.

Eine Hau-Ruck Aktion ist nicht automatisch erfolgreich...man muss auch mal nachdenken..planen...überlegen...rechnen...Mut fassen....und natürlich dann auch irgendwann loslegen.

Ich habe was gegen diese...von-jetzt-auf-gleich-reich-werden Nummern...klar kann das funktionieren...aber was muss man dafür tun?

Es ist verständlich dass bei dem allgemeinen Motto "Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer" man selbst lieber auf der Seite der Reichen wäre...aber wieso muss das innerhalb der nächsten 5 Minuten passieren, während man sein übriges Leben auf die Rente ausrichtet und Langzeit plant?

Diese Logik leuchtet mir nicht ein.

Du lernst einen Job und arbeitest die nächsten 40 Jahre für irgendeinen Chef, um dann irgendwann einmal nicht mehr arbeiten zu müssen und ein Gnadenbrot vom Staat zu bekommen...und alles was du in den 40 Jahren gelernt, erfahren und gemacht hast ist mit einem Mal völlig unwichtig. Mal ehrlich..wie kann das ein Lebensziel sein? Aber gut...ich bewerte das nicht...ich mach's nur anders.

Das Schlimmste für mich ist aber, dass sich während dieser Zeit fast alle auf die "Vermögensverwaltung" des Staates verlassen...auf den sie die meiste Zeit schimpfen und der überhaupt kein Interesse daran hat, seine "Schäfchen" gut zu versorgen.

Darauf angesprochen sagen die meisten....so ist das nun mal, was soll man denn machen...vom arbeiten ist noch keiner reich geworden...

Ihr wollt reich werden? Echt? Und was macht ihr dafür? 

ARBEITEN! FÜR JEMAND ANDEREN!..ich hoffe ihr bemerkt den Widerspruch in sich.

Und was macht ihr mit dem Geld das ihr verdient?

AUSGEBEN! IHR KAUFT DINGE, DIE IHR NICHT BRAUCHT...MIT GELD DAS IHR NICHT HABT...UM MENSCHEN ZU BEEINDRUCKEN DIE IHR NICHT MÖGT!

Reich wird man nicht durch das Geld das man verdient, sondern durch das, was man behält! ...Investieren...nicht konsumieren...und dann zählt ihr auch bald zu denen, die immer reicher werden und braucht euch um die Armen nur noch Gedanken zu machen, wenn ihr einen Spendenscheck ausstellt!

Und damit sind wir bei meinem Plan für 2020...

Wenn ihr meine Blogbeiträge über mein Geld-Experiment gelesen habt, dann wisst ihr...dass ich dem Konsum schon fast abgeschworen habe. Ich kaufe nur noch das Nötigste und selbst das nur sehr eingeschränkt.

Ein kleines Beispiel...und nein ich bin keine durchgeknallte Irre... :-)

Meine Waschmaschine macht schon seit einiger Zeit sehr merkwürdige Geräusche und ich traue mich nicht wirklich, sie noch zu benutzen...sie zu reparieren ist nicht sinnvoll, da sie schon ziemlich alt ist und auch kein hochwertiges Markenprodukt ist. Eine Zeit lang habe Wäsche gesammelt und bin in den Waschsalon gefahren...ich bin Single ..ich hab nicht so viel Wäsche und ich hab einen Bürojob...meine Klamotten werden höchstens bei einem Hundematschspaziergang schmutzig... inzwischen wasche ich das Meiste einfach mit der Hand...und es stört mich nicht...eine neue gute Waschmaschine kostet ca. 300-500€ (im Angebot) ...das Geld lege ich lieber an und lasse es arbeiten...davon habe ich irgendwann einmal mehr, als von einer Waschmaschine, die an Wert verliert und irgendwann wieder kaputt geht.

Ja ich weiß sämtlichen Hausfrauen stehen gerade die Haare zu Berge, aber für mich lohnt sich das nicht...für einen 4 Personen Haushalt mit einem Mann auf dem Bau und Kindern die im Dreck spielen würde ich diese Variante natürlich nicht empfehlen...aber grundsätzlich empfehle ich...denkt darüber nach, was ihr WIRKLICH braucht und was einfach nur schlecht angelegtes Geld ist und was ihr am Ende wirklich von der Ausgabe habt.

Und ich höre auch schon die Stimmen, die sagen....wie kann die Frau erfolgreich sein und mir Ratschläge geben wollen, wenn sie sich nicht mal eine Waschmaschine kaufen kann!

Es geht nicht ums kaufen können, sondern um's wollen...und was ich sinnvolleres mit dem Geld anstelle.

Wer den Erfolg eines Menschen an seinen Kleidern, seinem Auto oder seinem Haus misst, kann oft einem Trugbild erliegen....denn meist gehören zumindest Auto und Haus der Bank und die Kleider eventuell der Kreditkartengesellschaft...aber das sieht man nicht!

In der heutigen medialen Lug und Trug Welt kann man Schein oft nicht von Sein unterscheiden...und da ist mein wunder Punkt.

ICH WILL DAS NICHT

Ich will mich nicht verschulden, um euch zu zeigen was ich mir alles tolles leisten kann...obwohl ich es mir gar nicht leisten kann.

Ich will keine Bilder faken, damit ihr wer weiß was denkt...was ich erreicht habe.

Ich will ehrlich sein...auch wenn das bedeutet, weniger Kunden zu haben...denn mal ehrlich, die meisten wenden sich an jemanden, der so aussieht als hätte er es nicht nötig, jemandem zu helfen... der ein riesen Trara um sich selbst veranstaltet und ständig um sich selbst kreist...und sekündlich bei Instagram, Facebook oder was auch immer ein Bild von seinem Auto, seiner Yacht oder seiner Villa macht...mit sich selbst und seiner Modelfreundin und einer Magnum Flasche Champagner im Vordergrund...und wieder..ich bewerte das nicht...aber ich bin nun einmal nicht so und ich will mich auch nicht verdrehen, um Kunden zu bekommen, die so jemanden vorziehen.

Lange Rede gar kein Sinn...mein Vorsatz für's neue Jahr!

Ich bleib wie ich bin...und werde die beste Version meiner selbst!

und Ihr ?