Tamara Kirstätter - Life-Coaching

Was würdest du tun, wenn du nur noch ein halbes Jahr zu leben hättest?

Zugegeben, für einen Gründercoach eine eher kontraproduktive Frage...denn sicher würde niemand seine letzten 6 Monate mit einer Firmengründung verbringen....verständlich...aber mein dahinter liegender Gedanke zielt auf etwas anderes ab.

Ich habe diese Frage vor kurzem ein paar Freunden gestellt...und die Antworten waren für mich wenig überraschend...alle wollten noch einmal was besonderes erleben...eine Weltreise machen...bestimmte Orte besuchen...Fallschirm springen...schöne Erinnerungen sammeln...sie wollten so viel wie möglich in diese 6 Monate packen..geht es dir auch so?

Natürlich kam ich aus der Nummer zu antworten nicht raus ...aber als ich sagte..."Ich würde alles was ich habe verkaufen, denn mitnehmen kann ich es nicht und der Erlös sollte für 6 Monate reichen...dann würde ich mir einen Wohnwagen kaufen, meinen Hund und mein Laptop einpacken...und mir einen schönen Ort für uns beide suchen, wo ich in Ruhe mein letztes Buch schreiben kann...mit allem was ich noch zu sagen habe und wie es ist, nur noch 6 Monate auf dieser Welt zu sein"

Ich mache also im Grunde genau das, was ich jetzt auch mache...mal abgesehen von dem schönen Ort...obwohl ich mein Wohnzimmer wirklich mag.

Kannst du dir vorstellen wie sie mich ansahen? Ich wurde überschüttet mit Fragen wie...willst du nicht nochmal nach Paris? oder zum Grand Canyon? Willst du nicht noch ein paar Menschen besuchen und dich verabschieden? Etwas außergewöhnliches erleben?

Nein...will ich nicht...ich lebe schon so wie ich es will...ich habe alles was ich will und brauche...die Menschen in meinem Leben sind die, die ich mir ausgesucht habe...die Orte an denen ich war...die Erlebnisse die ich hatte...das sind nur Erinnerungen in meinem Kopf...was passiert mit denen nachdem ich nicht mehr da bin? Was nutzt es mir also, wenn ich meine letzten 6 Monate mit all der Hektik vollpacke, noch alles mögliche abhaken zu müssen was so wichtig für mich ist?

Wenn ihr jetzt an eure "Last-to-do-List" denkt...was ihr alles tun und erleben wollt...was hält euch davon ab es auch zu tun, wenn ihr noch etwas länger lebt als ein halbes Jahr? Ist eine längere Lebenserwartung gleichbedeutend mit...ich quäle mich durch meine Existenz weil meine Wünsche nur erfüllbar sind, wenn ich die Konsequenzen nicht mehr erlebe?

Ist klar worauf ich hinaus will?

Mach dir mal Gedanken was du wirklich willst...was und wer du sein willst...wo du hin willst ...was du erleben willst und mit wem.

Und dann bau dir ein Leben auf, in dem du mehr Zeit darauf verwendest zu leben wie DU willst...zu tun was dir gefällt...und die beste Version deiner Selbst zu sein.

Natürlich kriege ich die Kurve zu einem Fachgebiet, denn das geht am besten als Selbstständiger...wo du deine Kenntnisse, Fähigkeiten und vor allem Vorlieben zu deinem Vorteil nutzen kannst...deine Zeit mit etwas verbringst, was du gerne tust und deine Zeit selbst einteilst, um auch tun zu können, was du schon immer tun wolltest....nämlich nach Paris reisen....oder zum Grand Canyon...oder meinetwegen auch Fallschirm springen...